Wie man die ethnische Zugehörigkeit von jemandem erkennt


Können Sie die ethnische Zugehörigkeit einer Person allein durch ihr Aussehen genau bestimmen? Die schnelle Antwort ist, Nein, das kann man nicht.

Es gibt keine Möglichkeit, mit 100-prozentiger Sicherheit festzustellen, welcher Ethnie eine Person angehört, es sei denn, diese Person sagt es Ihnen. Das liegt daran, dass die ethnische Zugehörigkeit etwas ist, in das eine Person hineingeboren wird. Sie kann aber auch etwas sein, das sich eine Person aussucht. Es kann auch eine Mischung aus beidem sein.

Das mag überraschen, denn es gibt Menschen, deren körperliche Merkmale darauf schließen lassen, dass sie einer bestimmten Rasse angehören. Von daher denken die meisten Menschen, dass sie auch eine gute Vermutung über die ethnische Zugehörigkeit anstellen können.

Die jüngsten Trends in der Migration haben es jedoch leichter gemacht, dass sich Rassen vermischen. Menschen sind seit Jahrhunderten umher gezogen und haben sich mit verschiedenen Rassen und Kulturen vermischt. Fortschritte im Bereich des Reisens und der Technologie haben es den Menschen leichter gemacht, sich mit Leichtigkeit in neue Kulturen zu integrieren.

Dieses Phänomen wird in vielen Teilen der Welt zur Norm. Das bedeutet, dass immer mehr Menschen mit einem multikulturellen und multirassischen Erbe geboren werden.

Das bedeutet auch, dass Sie wahrscheinlich jemanden treffen werden, der ethnisch uneindeutig ist, oder jemanden, der nicht das konventionelle Erscheinungsbild einer bestimmten Ethnie oder Rasse hat.

ABER, es gibt immer noch eine Reihe von Möglichkeiten, um eine gute Vermutung über die ethnische Zugehörigkeit einer Person zu bekommen. Es gibt jedoch keine einzelne Technik, die Ihnen genau sagt, was die ethnische Zugehörigkeit einer Person ist.

Ethnizität und Rasse: Sie sind nicht das Gleiche

Der Hauptgrund, warum man die ethnische Zugehörigkeit einer Person nicht am Aussehen erkennen kann, ist, dass ethnische Zugehörigkeit mehr ist als nur Genetik und körperliche Merkmale.

Die meisten Menschen verwechseln Rasse und Ethnizität, aber die beiden sind unterschiedlich.

Rasse bezieht sich auf körperliche Merkmale, die u.a. Hautfarbe, Farbe und Form der Augen umfassen können.

Ethnizität hingegen bezieht sich auf die kulturelle Identität einer Person.

Ethnizität ist die Gesamtheit der Kultur, Werte und Traditionen, in die eine Person hineingeboren wird oder sich entscheidet, sich dieser anzuschließen. Die Überschneidung findet oft im Herkunftsort statt, da die physischen und biologischen Merkmale einer Person eng mit ihrem Herkunftsort verbunden sein können.

Auch die kulturelle Identifikation einer Person, wie z. B. ihre Religion, Sprache und Stammeseinflüsse, sind oft mit dem Herkunftsort verbunden. Dies könnte der Ort sein, an dem die Person geboren wurde und wo sie aufgewachsen ist.

Zum Beispiel könnte jemand sagen, dass seine Rasse schwarz ist und die entsprechenden körperlichen Merkmale besitzt. Er könnte aber auch sagen, dass seine Ethnie spanisch oder jamaikanisch ist. Jemand könnte südostasiatische körperliche Merkmale haben und sich als Latino oder Latina identifizieren.

Wie man die Ethnizität einer Person bestimmt: Tipps für eine gute Vermutung

Nachname

Es gibt Nachnamen, die gute Indikatoren für die ethnische Zugehörigkeit einer Person sein können, obwohl Sie mit dieser Methode allein keine 100%ige Garantie erhalten.

Zum Beispiel können lateinische oder mexikanisch klingende Nachnamen darauf hinweisen, dass eine Person aus einer der ethnischen Gruppen in Mexiko, Kuba, Spanien, Puerto Rico und anderen Ländern stammt. Dies ist jedoch keine sichere Garantie. Sie können Menschen mit diesen Nachnamen finden, die in den Vereinigten Staaten geboren wurden und ihr ganzes Leben dort gelebt haben. Sie hatten jedoch keinen Kontakt zur hispanischen oder Latino-Kultur.

Nachnamen sind auch ein schlechter Indikator für die ethnische Zugehörigkeit in Orten, die eine Geschichte der schwarzen Sklaverei hatten. Sklaven hatten keine einheimischen Nachnamen und nahmen oft die Nachnamen der weißen Herren oder derer, die sie bewunderten, an. Das ist der Grund, warum man Afroamerikaner mit nordamerikanischen Nachnamen hat.

Dies gilt auch für einige indianische Stämme und australische Aborigines, denen westlich klingende Namen von den westlichen Kolonisatoren gegeben wurden.

Beobachtung

Waren Sie schon einmal zu einer Quinceañera eingeladen? Oder zu einer traditionellen koreanischen Hochzeit? Ihr Freund sieht vielleicht eher kaukasisch als koreanisch aus, aber seine Familie feiert Anlässe, die spezifisch für die asiatische Kultur sind. Dies ist ein Fall, in dem Sie eine Vermutung über die ethnische Zugehörigkeit wagen können und eine gute Chance haben, sie richtig zu stellen.

Selbst ein beiläufiger Blick auf die Fotos einer Person in den sozialen Medien kann ausreichen, um eine Vermutung anzustellen. Es gibt Anlässe und Praktiken, die auf bestimmte Kulturen hinweisen. Zusammen mit Indizien wie Aussehen, Sprache und Ähnlichem können Sie möglicherweise eine gute Vermutung anstellen.

Details aus geteilten Informationen

Sie können auch versuchen, die ethnische Zugehörigkeit einer Person anhand geteilter Informationen zu erraten. Nehmen Sie einen Anhaltspunkt aus vergangenen Gesprächen. Leckerbissen, die hier und da verstreut oder beiläufig erwähnt werden, könnten Ihnen Hinweise auf die ethnische Zugehörigkeit einer Person geben.

Wenn Sie nicht fragen wollen, kann das Hören auf beiläufig erwähnte Hinweise Ihnen helfen, Vermutungen anzustellen. Aktives Zuhören ist auch eine gute Möglichkeit, um festzustellen, ob es in Ordnung ist, solche Fragen zu stellen. Eine Person, die Informationen über ihre ethnische Zugehörigkeit preisgibt, ist vielleicht damit einverstanden, dieses Gespräch mit Ihnen zu führen.

Erscheinungsbild

Körperliche Merkmale allein können Ihnen etwas über die Rasse einer Person verraten. Es ist jedoch schwierig, die ethnische Zugehörigkeit einer Person allein aufgrund ihres Aussehens zu bestimmen. Wie eingangs erwähnt, tragen verschiedene Faktoren zur ethnischen Zugehörigkeit einer Person bei, und die Biologie oder die Gene sind nur einer davon.

Jemand mit kaukasischen Gesichtszügen kann jeder Ethnie unter der Sonne angehören. Sie könnte ein Brite sein oder jemand aus North Carolina.

Die ethnische Zugehörigkeit einer Person allein aufgrund ihres Aussehens zu erraten, kann sogar unmöglich sein.

Dies gilt für Orte, an denen sich Rassen und Kulturen seit langem vermischen, wie z. B. in den Vereinigten Staaten.

Es sei denn, die Person hat Markierungen an ihrem Körper, die etwas über ihre ethnische Zugehörigkeit aussagen. Stammesangehörige haben zum Beispiel Tätowierungen, die verraten, zu welchem Stamm sie gehören. Dies gilt für nomadische Stämme in Afrika, im Nahen Osten und sogar in den Bergen der Philippinen.

Ein weiterer physischer Indikator für ethnische Zugehörigkeit ist die Kleidung. Traditionelle Kleidung, ähnlich wie Körpermarkierungen oder Tätowierungen, kann in einigen Teilen der Welt ein guter Indikator für ethnische Zugehörigkeit sein.

Genealogische Tests

Bei dieser Art von Tests handelt es sich oft um DNA-Testkits, die Daten aus einem genetischen Referenzpanel referenzieren. Dadurch entsteht ein Bild der genealogischen Abstammung einer Person. Dies kann auch ein Faktor zur Bestimmung der ethnischen Zugehörigkeit sein.

Studien haben gezeigt, dass die Geographie eine Rolle bei der DNA spielt. Das liegt daran, dass Menschen dazu neigen, sich mit anderen Menschen zu paaren, die in der Nähe sind. Das bedeutet, dass Menschen, die genetische Ähnlichkeiten haben, auch ethnische Ähnlichkeiten aufweisen können.

Dies ist jedoch nicht in jedem Fall der Fall. Und die Genauigkeit hängt von der Größe der Referenzdatenbank ab. Das bedeutet, dass DNA-Abstammungs-Kits heute genauer sind als noch vor einem Jahrzehnt. DNA-Kits reichen nicht aus, um Ihnen mit voller Genauigkeit Auskunft über die ethnische Zugehörigkeit zu geben. Sie können jedoch ein grobes Bild liefern.

Apps

Sie können leicht Apps finden, die behaupten, die ethnische Zugehörigkeit von Benutzern allein anhand ihrer Fotos zu erraten. Diese Apps bieten nur „Ethnizitätsschätzungen“ mit KI-Technologie an.

Sie verwenden mit Querverweisen versehene Benutzerdaten, um Ihre ethnische Zugehörigkeit zu erraten. Diese Daten können Ihre gespeicherten Standorte, die von Ihnen verwendeten Sprachen, die auf sozialen Medien geposteten Ereignisse sowie Ihre Gesichtszüge umfassen. Die Technologie fügt dann die Daten zusammen, um die wahrscheinlichste Vermutung über Ihre ethnische Zugehörigkeit zu erhalten.

Obwohl es verlockend ist, diese Apps als nichts weiter als Trends zu betrachten, entwickelt sich die KI-Technologie schnell weiter. Diese Apps können Ihre Daten immer besser miteinander vergleichen, um in Zukunft noch genauere Vermutungen anstellen zu können. Dies gilt umso mehr, je mehr Informationen über Sie selbst online verfügbar sind.

Diese Apps sind nur nützlich, um ethnische Informationen für sich selbst oder einen geliebten Menschen zu finden. Sie sind kaum nützlich, um die ethnische Zugehörigkeit eines Fremden auf der Straße zu erraten.

Fragen Sie einfach. Oder lassen Sie es.

Wenn Sie wirklich neugierig sind und Sie ein relativ gutes Verhältnis zu der betreffenden Person haben, fragen Sie einfach. Tun Sie es nur auf die richtige Art und Weise, denn die Frage nach der ethnischen Zugehörigkeit kann mit einer Menge Unbehagen verbunden sein. Die Person könnte es als beleidigend oder unhöflich empfinden.

Manche Menschen glauben einfach nicht, dass die ethnische Zugehörigkeit einer Person eine Rolle spielt. Wenn es sich bei der Person um jemanden handelt, den Sie gerade erst kennengelernt haben, sollten Sie sich Zeit nehmen, um festzustellen, ob es in Ordnung ist, dieses Thema anzusprechen.

Am besten ist es, keine Anspielungen auf Rasse oder ethnische Zugehörigkeit zu machen, es sei denn, die Person gibt freiwillig Auskunft. Dies ist der beste Weg, um zu vermeiden, jemanden zu beleidigen, insbesondere jemanden, den Sie gerade erst kennengelernt haben.

Ein weiterer Grund, warum es besser ist, nicht zu fragen, ist, dass manche Leute es nicht wirklich wissen. Es gibt Personen, die sich über dieses Thema nicht wirklich viele Gedanken gemacht haben. Jemand, der in einem gemischtrassigen Elternhaus aufgewachsen ist, hat vielleicht mehrere ethnische Zugehörigkeiten. Das ist nicht ungewöhnlich und stellt für die Menschen oft kein Problem dar.

Eine Person kann sich zu mehr als zwei oder drei ethnischen Gruppen zugehörig fühlen und das ist völlig in Ordnung.

Menschen passen nicht in exakte Kategorien, besonders wenn es um ethnische Zugehörigkeit geht. Das gilt besonders in unserer Welt. Ausgedehnte Reisen und Migration haben die Vermischung von Kulturen und Rassen in allen Teilen der Welt erleichtert. Die Fähigkeit von Menschen, überall auf der Welt Wurzeln zu schlagen, bedeutet, dass immer mehr Menschen einen multiethnischen, multirassischen Hintergrund haben.

Das Humangenomprojekt hat festgestellt, dass die menschliche DNA trotz äußerer Unterschiede zu 99,9 % gleich ist. Die Verwischung deutlicher ethnischer und rassischer Unterschiede verdeutlicht nur, dass wir alle gleich sind. Das bedeutet, dass wir Teil einer einzigen menschlichen Familie sind, auch wenn wir uns weiter entwickeln.

Recent Posts