Bevormundend vs. Herablassend: 11 Dinge, die Sie wissen sollten


Das Wort „bevormunden“ kommt vom lateinischen Wort für „Vater“. Es ist ein Verb mit der Bedeutung „jemandem in einer höheren Position Respekt erweisen oder empfinden“ und kann sowohl als Adjektiv verwendet werden, z. B. wenn Sie Ihren Kaffee so zubereitet haben möchten, wie Sie ihn mögen, als auch als Substantiv.

Eine bevormundende Haltung ist das, was bestimmte Menschen dazu bringt, ihre Vorgesetzten mit Bewunderung zu betrachten, weil sie etwas tun, das ihnen nützt. Sie stimmen vielleicht nicht immer mit der Person überein, aber sie haben trotzdem ein gewisses Maß an Respekt für sie, weil sie eine Veränderung in der Gesellschaft bewirken.

Auf der anderen Seite bedeutet „herablassend“, gegenüber jemandem, der weniger Macht hat als man selbst, mit einer Haltung der Überlegenheit aufzutreten, die als beleidigend oder respektlos rüberkommen kann.

Was bedeutet bevormundend?

Bevormundend ist, wenn man mit jemandem spricht, als wäre er ein Kind. Es bedeutet auch, jemandem ein hohes Maß an Respekt zu erweisen, jedoch in einer übertriebenen oder falschen Weise.

Oft wird es verwendet, um jemanden zu beschreiben, der herablassend und hochnäsig ist, oder wenn er sich so verhält, als ob die Meinung eines anderen nicht wichtig wäre. Eine bevormundende Person kann auch etwas auf unnötig komplizierte Weise erklären – als ob sie von oben herab über die andere Person spricht.

Was bedeutet herablassend?

Waren Sie schon einmal in einer Situation, in der jemand etwas sagt oder tut, durch das Sie sich herabgesetzt und gedemütigt fühlen? Wenn ja, dann ist es wahrscheinlich, dass die Person herablassend zu Ihnen war. Wenn Menschen dieses Wort verwenden, denken sie oft an eine Art von unhöflichem Verhalten, bei dem jemand auf eine andere Person herabschaut.

Herablassend im Tonfall zu sein bedeutet, so zu sprechen oder zu handeln, als wüsste man mehr als die Person, mit der man spricht. Dies kann sich negativ auswirken, da es oft den Anschein hat, dass die andere Partei nicht den ihr gebührenden Respekt und Rücksichtnahme erhält.

Was ist der Unterschied zwischen bevormundend und herablassend?

Bevormundend bedeutet, jemanden auf eine überlegene Art und Weise zu behandeln, normalerweise mit Mitleid. Herablassend bedeutet, auf jemanden herabzuschauen oder über ihn zu sprechen, als ob er weniger intelligent wäre als Sie.

Sie können Beispiele dafür sehen, wenn Eltern in einem herablassenden Ton mit ihren Kindern sprechen oder wenn Lehrer auf Schüler herabschauen, die bei einer Prüfung nicht gut abgeschnitten haben.

Menschen zu bevormunden ist eine Form des Mobbings und kann emotional verheerend sein. Herablassend bedeutet, auf jemanden herabzublicken oder über ihn zu sprechen, als ob er weniger intelligent wäre als Sie, was in der Zukunft zu einigen ernsthaften Vertrauensproblemen führen kann.

Was ist ein Beispiel für Bevormundung?

Stellen Sie sich einen jungen Menschen vor, der einem Freund gegenüber sein Interesse an Psychologie und seinen Plan, eine berufliche Laufbahn in diesem Bereich einzuschlagen, erwähnt. Der Freund antwortet mit den Worten:

„Oh? Warum machst du dann nicht einfach deinen Abschluss?“

Diese Bemerkung wirkt nicht nur respektlos, sondern auch abwertend. Mit dieser Bemerkung unterstellt er dem jungen Menschen, dass er unmöglich etwas über das Thema wissen kann, weil er noch keine Ausbildung in diesem Bereich hat und ihm daher die Grundlage fehlt, um in diesem Bereich erfolgreich zu sein.

Andere häufige Beispiele sind:

  • Jemanden als „junge Dame“ oder „kleines Mädchen“ zu bezeichnen.
  • Eine Person zu bitten, langsamer zu sprechen, weil sie zu schnell spricht.
  • Jemandem zu sagen, dass seine Meinung falsch ist und Sie es besser wissen als er.
  • Wenn Sie etwas sagen und wissen, dass es nicht wahr ist, aber Sie versuchen, die andere Person zu beruhigen.
  • Wenn ein Mann auf eine Frau herabredet, weil er denkt, dass sie weniger intelligent ist als er.

Ist Bevormundung gut oder schlecht?

Eine bevormundende Person ist jemand, der andere so behandelt, als ob sie minderwertig wären und ihnen Hilfe oder Ratschläge anbietet, die vielleicht nicht erwünscht sind. Bevormundend zu sein ist also im Allgemeinen eine eher schlechte Sache.

Aber es gibt auch Situationen, in denen es eine gute Sache sein kann. Wenn Sie z.B. versuchen, jemandem etwas beizubringen, und derjenige hat keine Ahnung von der Materie, dann müssen Sie vielleicht bevormundend sein, damit er etwas lernt. Wenn Sie versuchen, sie ohne jegliche Herablassung zu unterrichten, werden sie frustriert sein, weil es nichts gibt, worauf sie sich beziehen können.

Ist Bevormundung eine Form von Mobbing?

Das Wort „bevormundend“ wird oft als Beleidigung verwendet und kann daher eine Form von Mobbing sein. Sie versuchen im Grunde, Sie herabzusetzen und Ihnen durch Arroganz oder Herablassung ihre Meinung aufzuzwingen.

Bevormundung kann definiert werden als eine negative und herablassende Haltung gegenüber jemandem oder etwas, wie z. B. ein bevormundender Ton, wenn man mit Kindern spricht.

Was ist eine herablassende Haltung?

Eine herablassende Haltung wird definiert als „gegenüber jemandem in einer geringschätzenden Weise sprechen oder handeln, die Mitleid, Verachtung oder Herablassung ausdrückt.“ Diese Art von Haltung kann von jedem kommen, einschließlich Freunden und Familie.

Herablassende Haltungen sind der Fluch unserer Gesellschaft. Sie sind hässlich und können sowohl die Person, die sie empfängt, als auch diejenigen, die sie äußern, verletzen.

Was bedeutet es, ein privates Geschäft zu bevormunden?

Ein privates Geschäft zu bevormunden bedeutet, die Eigentümer dieses Geschäfts und ihre Mitarbeiter zu unterstützen. Wenn Sie ein Geschäft bevormunden, geben Sie ihm Ihr Geld im Austausch für Waren und Dienstleistungen.

Sie stimmen mit Ihrem Geld auch über die Art der Produkte und die Preise ab, die sie anbieten.

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass das Bevormunden eines privaten Geschäfts bedeutet, dass man den Eigennutz des Inhabers unterstützt. In Wirklichkeit bedeutet es das Gegenteil. Man unterstützt einen Unternehmer, der Waren und Dienstleistungen für seine Gemeinde bereitstellt, wenn die Regierung dies nicht tun kann oder will.

Wenn Menschen Unternehmen bevormunden, unterstützen sie diese Unternehmen und geben ihnen die Möglichkeit zu wachsen und erfolgreich zu werden.

Woran erkennen Sie, ob Sie jemand bevormundet?

Bevormundende Aussagen sind oft als Komplimente getarnt, lassen sich aber leicht an ihrem herablassenden Ton erkennen. Wenn Sie es mit einem Bevormundenden zu tun haben, lassen Sie sich am besten nicht auf ein Gespräch über Ihre Fähigkeiten oder Ihr Fachwissen ein, denn das wird schnell in ein Argument ausarten, das Sie frustriert und verärgert zurücklässt.

Dies sind die häufigsten Anzeichen dafür, dass jemand Sie bevormundet:

  • Sie reden mit Ihnen, als wären sie Ihre Eltern und nicht gleichgestellt.
  • Sie reden auf Sie herab.
  • Sie geben Ihnen unaufgefordert Ratschläge oder Meinungen.
  • Sie verwenden eine Menge „Sie wissen schon“ oder „wie“ in ihrer Rede.
  • Sie verwenden einen übermäßig förmlichen Tonfall.
  • Sie stellen keinen Augenkontakt mit Ihnen her, während sie mit Ihnen sprechen.
  • Sie machen Witze, die zu offensichtlich und nicht witzig sind.
  • Sie machen sich über Ihre Kleidung, Haare usw. lustig.
  • Sie benutzen Wörter wie „Schatz“ oder „Süße“.
  • Sie verwenden eine hohe Stimme.

Ist herablassend eine Beleidigung?

Das Wort herablassend ist eine Art Beleidigung, weil es eine negative Konnotation hat. Es wird oft verwendet, um Menschen zu beschreiben, die andere als minderwertig behandeln und denken, dass sie besser sind als sie.

Wenn jemand herablassend ist, ist er unhöflich und abweisend. Sie sagen vielleicht etwas wie „das wissen Sie doch schon“ oder „das ist so einfach“. Diese Art von Kommentaren kann wirklich frustrierend sein, weil die andere Person sich dadurch herabgesetzt fühlt. Es zeigt auch einen Mangel an Respekt für die Intelligenz der anderen Person.

Es ist eine Beleidigung der Intelligenz der anderen Person, weil die andere Person denkt, dass sie überlegen ist.

Beispiele für herablassende Formulierungen

Wir alle kennen das Gefühl, unterminiert, beleidigt und bevormundet zu werden. Es ist eine frustrierende Erfahrung, die auf viele Arten passieren kann, aber am häufigsten bei der Arbeit oder zu Hause mit Freunden und Familie. Das Schlimmste daran, herablassend behandelt zu werden, ist die Erkenntnis, dass Sie keine Kontrolle darüber haben, wie Sie sich dabei fühlen; jemand anderes hat den Schaden angerichtet und dafür gesorgt, dass Sie sich herabgesetzt und unfähig fühlen.

Hier sind einige der häufigsten herablassenden Phrasen, die Menschen in ihrem Leben gehört haben:

„Ich will ja nicht wie ein Idiot klingen, aber…“

„Mit so einer Einstellung kommen Sie nicht weiter.“

„Das ist nur gesunder Menschenverstand.“

„Wissen Sie denn gar nichts?“

„Ich danke Ihnen vielmals. Ihre aufschlussreiche Sichtweise hat uns alle ermutigt und herausgefordert.“

„Ich würde Ihnen zustimmen, aber dann wären wir beide im Unrecht.“

„Das ist unglaublich … wie kommst du auf diese Idee?“

„Mit dieser Aussage haben Sie meine Erwartungen ein wenig übertroffen.“

„Ich bin mir nicht sicher, ob du dafür bereit bist.“

Recent Posts